Balzenwil A verliert Derby klar

Der Favorit setzt sich klar durch: Mättenwil-Brittnau A gewinnt den Klassiker im Möösli deutlich mit 99 Schlagpunkten Vorsprung. Beiden Mannschaften halten im Ries dicht. Während Mättenwil-Brittnau A mit 1209 Punkten die volle Punktzahl einfährt, werden die Balzenwiler mit 0 Nummero und 1110 Punkten mit zwei Rangpunkten belohnt. Im Kampf der Langschläger behält Michael Aerni die Oberhand. Er schlägt 84 Punkte und damit einen Zähler mehr als Teamkollege Marco Roos. Patrick Jordi folgt einen weiteren Punkt dahinter.

Hier gehts zu den Spiellisten


Einmal so, einmal so

Noch vor einer Woche obsiegte Balzenwil A mit dem Minimalvorsprung von einem Punkt. Heute Sonntag schlug das Pendel in die andere Richtung aus. Gegen Schüpbach unterliegt Balzenwil A auswärts um zwei Zähler. Es gilt allerdings zu erwähnen, dass schon bei Halbzeit ein Rückstand angezeigt war und insgesamt eine sehr gute Leistung gezeigt wurde. Der Saisonstart ist mit 14 Punkten aus vier Spielen sicherlich gelungen.
Die Spielliste


Neuer Bock, neues Glück!

Und wieder ein enges Spiel im Möösli. Zu Gast waren heute die Emmentaler aus Röthenbach. Bei zähen Bedingungen wurde zum ersten Mal auf dem neuen - leuchtend blauen - "Jogi"-Bock gehornusst (siehe Bilder und Video unten). Offenbar hat er Glück gebracht. Balzenwil A entscheidet das vorgeholte Spiel der 6. Runde mit 24 Punkten Vorsprung für sich.
Die Spielliste


Optimaler Meisterschaftsauftakt für Balzenwil A

Im ersten Meisterschaftsspiel schlägt Balzenwil A zuhause Oberdiessbach A dank einem starken zweiten Schlagdurchgang. Das zweite Spiel, die vorgezogene 5. Runde gegen Gondiswil A, war dann am Sonntag eine echte Knacknuss. Am Ende entschied ein einziger Punkt zu Gunsten unseres Teams.
Hier geht es zu den Spiellisten und -berichten 


"Liebe Lars...

Am Sonntig, 18. März 2018 hesch du sLiecht vor Wäut erblickt. Die ganzi HG Balzenwil heisst di härzlech willkomme ond wönscht der e ufregendi Entdeckigsreis uf üsere Wäut!

Mer wönsche der, a dim Mami de Corina ond dim Papi em Pädu, aues Guete ond vöu Fröid i öichne gmeinsame Ziite."


Wir sind wieder online!

Wir starten in die Saison 2018 mit einem überarbeiteten Webauftritt. Dieser genügt den neusten Standards, auch betreffend Mobile-Ansicht. Das Design ist moderner und übersichtlicher.

 

Digitalisierung hält auch im Hornussen Einzug

Ein grosser Schritt ist aber vor allem die Integration der "HG Verwaltung". Auch wenn Hornussen eine Traditionssportart ist, so macht der Fortschritt nicht vor uns Halt und wir verschliessen uns ihm nicht. Mit dem Programm "HG Verwaltung" lassen sich Vereinsdaten an einem zentralen Ort abspeichern, aber auch die Resultaterfassung kann komplett abgebildet werden. Das nimmt nicht nur den Vereinen eine Menge Arbeit ab, es nützt auch euch ziemlich viel.

Nächste Spiele


 

Ab sofort sind eine Vielzahl an zusätzlichen Auswertungen und Statistiken verfügbar. Weil die Saison noch jung ist, sind die vorhandenen Daten noch begrenzt, aber wenn ihr immer wieder mal den Menüpunkt "Stats" anklickt, werdet ihr merken, dass sich hier ganz viele interessante Details entdecken lassen. Das ist aber noch nicht alles...

 

Ihr seid jetzt live dabei!

Zur "HG Verwaltung" gehört auch "Hornussen live". Der Name ist dabei Programm. Noch während auf dem Spielfeld die Daten – sprich die Resultate – eingegeben werden, könnt ihr sie in Echtzeit mitverfolgen. Egal, wo ihr euch gerade befindet. Einzige Voraussetzung ist eine aktive Internetverbindung. Die Live-Resultate können bis zwei Tage nach dem Spiel eingesehen werden, ebenso weit im Voraus sieht man, welche Spiele anstehen. Hier der Link dazu: https://hornussen.live/

Noch besser ist es natürlich, ein Spiel live vor Ort zu verfolgen. Dazu seid ihr immer herzlich eingeladen zu uns ins Möösli.

 

Wir danken dem ganzen Team hinter der "HG Verwaltung", die diese kleine Revolution in unserem Sport ermöglicht. Ein spezieller Dank geht an Christian Guggisberg, der uns bei der Umsetzung unserer Webseite mit konkreten Tipps und Antworten auf unsere Fragen unterstützt hat. Merci Chrigu!